Minimalistische Garderobe

Vor einem Jahr hatte ich genug von meinem vollen Kleiderschrank, also habe ich alle meine Klamotten aus dem Schrank geräumt und rigeros aussortiert. Alles, was mir nicht mehr gepasst oder gefallen hat, habe ich in Kartons uns Säcke gepackt und in den Keller geräumt und am Ende hatte ich dann noch zwei Kleiderstangen, auf denen alle meine Sachen hingen. Mitte der Woche hatte ich dann mal wieder da Bedürfnis auszumisten und das ist das Ergebnis.

Ich habe mich dagegen entschieden eine Capsule Wardrobe anzulegen und dann quartalsweise Kleidungsstücke auszutauschen. Stattdessen habe ich alle meine Bügel falsch herum in den Schrank gehangen und hänge sie richtig  herum rein, wenn ich das Kleidungsstück anhatte. So konnte ich nochmal einiges aussortieren und habe jetzt noch 64 Kleidungsstücke (+Taschen und Schals) im Schrank:

Hosen

Ich habe noch eine kurze Jeans, eine hellblaue, eine schwarze und eine dunkelblaue Skinnyjeans bzw. Jeggins.

Pullover

Diese Pullover sind alle relativ warm, sodass ich sie im Sommer wahrscheinlich nicht tragen werde. Schade find ich es, dass der Pullover mit den Ankern und der rötliche (was soll das für eine Farbe sein? Gekauft habe ich es als rosé) keine Bauchtaschen haben. Da ich eigentlich nur Jeggins trage, die keine Taschen haben, fehlt mir manchmal ein Platz für mein Handy.

Cardigans

Im Moment habe ich noch 4 Cardigans, denke aber, dass einer meinen Schrank noch verlassen muss. Wahrscheinlich wird es den schwarzen mit den Punkten (oben links) erwischen, weil ich den am wenigsten kombiniere. Mal gucken. Das Hemd ziehe ich meistens offen über einem einfach schwarzen T-Shirt an. Da ich aber nur ein einziges einfaches schwarzes T-Shirt besitze und ich somit nur eine Möglichkeit habe das Hemd zu kombinieren, überlege ich bei dem auch, ob es noch wegkommt.

T-Shirts

Bei den T-Shirts muss ich echt gucken, was ich im Sommer wirklich tragen werde. Ich denke, dass bei den weißen Shirts aussortiert wird, zumal die Beiden über dem gestreiften T-Shirt auch relativ kurz geschnitten sind und das mag ich nicht mehr besonders. Das einfach schwarze T-Shirt oben rechts ist schon einige Jahre alt und ziemlich verwaschen, aber ich es fällt so schön, daher durfte es trotzdem bleiben und tatsächlich ziehe ich es immer noch gerne an. Ob ich mein einziges T-Shirt mit Motiv (das Graue vorne links) noch behalten werde muss ich auch sehen. Auch das fällt sehr schön, aber ich mag T-Shirts mit Motiv einfach nicht mehr so gerne.

Business Chic

Ich brauche keine extra Kleidung für meinen Job, dennoch finde ich es ganz gut einen Hosenanzug im Schrank zu haben. Diesen kombiniere ich einfach mit einem weißen Langarmshirt oder mit einem der Tops aus dem rechten Bild. Die Schwarze Bluse passt schön zur Jeans, wenn man eher casual chic aussehen muss.

Kleider

Im Sommer trage ich eher selten Kleider, weil ich bisher noch keine ideale Lösung für aneinander reibende Oberschenkel gefunden habe. Und ich habe echt schon einiges ausprobiert. Dennoch habe ich ein schwarzes Sommerkleid (linkes Bild) behalten. Das dunkelblaue Kleid mit dem Glitzeroberteil ist bodenlang und daher nur für sehr festliche Anlässe. Das weiße Kleid habe ich getragen, als wir mit unserer Familie unsere Hochzeit gefeiert haben, daher hat es eher sentimentalen Wert. Und das Kleid mit dem schwarzen Rock ist zu schick für den Alltag, finde ich. Außerdem gefällt es mir auch nicht mehr so gut, daher weiß ich nicht, ob ich es tatsächlich anziehe, wenn ich im Sommer auf ein Fest gehen müsste, oder ob ich es doch lieber ersetze.

Lieber als die kurzärmligen Kleider mag ich allerdings die mit langen Ärmeln. Besonders mit einer dicken Strumpfhose und Stiefeln kombiniert bin ich ein großer Fan davon. Am liebsten mag ich diese Skaterkleider, bei denen die Taille eng geschnitten und der Rock sehr weit ist.

Jacken

Der Wollmantel ist für den Übergang etwas zu warm aber für unsere milden Winter hier unten recht gut geeignet. Und wenn es richtig kalt wird, habe ich immer noch meine Jack Wolfskin Jacke mit einem schönen warmen Fleece drin. Die grüne Jacke habe ich gerade neu gekauft, nachdem ich sie an einer Freundin gesehen habe. Sie ist der Jacke von Jyn Erso aus Star Wars: Rouge One nachempfunden und ich finde sie ziemlich cool. Das Tuch gehört zur Jacke dazu, kann aber auch abgenommen werden.

Schuhe

Hier muss einiges aussortiert werden. Auf der linken Seite werde ich wahrscheinlich die Stiefeletten vorne links weggeben, weil ich sie eigentlich nie anziehe. Den Rest ziehe ich tatsächlich regelmäßig an. Die gefütterten Winterstiefel sind mittlerweile schon drei Winter alt, aber ich liebe sie immer noch sehr und für ihr Alter sehen sie noch echt gut aus und halten noch komplett trocken.

Bei den Ballerinas werde ich zum Ende des Sommers sehen, was ich wirklich anhatte. Die spitz zulaufenden oben rechts ziehe ich zu schicken Anlässen an, die bleiben also. Die Weißen kommen ziemlich wahrscheinlich weg und die schwarzen in Häkeloptik sind noch zwei Jahren ziemlich ausgelatscht. Die blauen und die anderen schwarzen habe ich letztes Jahr gekauft aber so gut wie gar nicht angehabt. Mal gucken, was ich damit mache.

Accessoires

Ich hatte mal einen ziemlichen Taschentick und das ist alles, was noch übrg geblieben ist. Die große braune, die schwarze und der Rucksack sind alle von der Marke zwei, die ich unheimlich gern mag. Die anderen beiden braunen Taschen mag ich, benutze sie aber kaum. Wobei sie wahrscheinlich sehr gut zur Jyn Erso Jacke passen würde. Da ich eigentlich nur mein Portemonnaie, Kaugummis, eine Handcreme und mein Handy in der Tasche habe, sollte es eigentlich nicht so aufwendig sein ab und an mal zu wechseln. Die Clutch werde ich gegen ein kleines schwarzes Täschen mit Lederband austauschen, da ich die Kette, die dran ist nicht schön finde und es nervig ist sie immer in der Hand zu halten.

Den roten und blauen Schal mag ich sehr und werde beide behalten. Das blaue Tuch ist für das Abendkleid, weil ich Boleros doof finde und das schwarz weiß karrierte Tuch gefällt mir nicht mehr so gut und wird wahrscheinlich ausgetauscht.

Schmuck trage ich im Alltag übrigens gar nicht (außer meinem Ehering). Ich besitze noch einigen Modeschmuck von früher, denke aber, dass ich ihn gegen ein paar echte Stücke austauschen werde, die ich dann tragen kann, wenn es schicker zugeht. Da fällt mir ein, dass mein Mann nicht weiß, was er mir zu meinem Geburtstag Mittes des Monats schenken soll.

Spongebob GIF - Find & Share on GIPHY

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.