Muttertag…

Es gibt Tage im Jahr, die sind schwerer als andere. Ostern, weil man sich vorstellt, wie man den Kindern bei der Eiersuche zuguckt. Weihnachten, weil man an leuchtende Kinderaugen denkt, die zum ersten Mal den geschmückten Weihnachtsbaum betrachten. Und heute ist es eben der Muttertag. Für mich ist der Muttertag doppelt schwer, denn er erinnert mich daran, dass ich keine Mutter habe und daran, dass ich keine Mutter bin.

Minimalistische Garderobe

Vor einem Jahr hatte ich genug von meinem vollen Kleiderschrank, also habe ich alle meine Klamotten aus dem Schrank geräumt und rigeros aussortiert. Alles, was mir nicht mehr gepasst oder gefallen hat, habe ich in Kartons uns Säcke gepackt und in den Keller geräumt und am Ende hatte ich dann noch zwei Kleiderstangen, auf denen alle meine Sachen hingen. Mitte der Woche hatte ich dann mal wieder da Bedürfnis auszumisten und das ist das Ergebnis.

Lesemonat – April 2017

Das ist einer dieser Monate, in denen man eigentlich keinen Lesemonat machen muss, denn eigentlich habe ich gar nicht wirklich viel gelesen.Aber hilft ja alles nichts. Ich wollte Lesemonate machen, also muss ich mich der Schmach nun hingeben.